Mexican Summer – PromillePrinz

Mexican Summer

The summer of 69...Nicht in den USA, aber direkt um die Ecke in Mexiko. Auf seiner Harley durch Mexiko City unterwegs, kam der Prinz an einem Sombrero Laden vorbei. Er hielt an, um sich einen der schicken Hütte zu gönnen und bekam prompt eine Flasche Tequila geschenkt.

Im Hotel angekommen, schmückte er sich mit seinem neuen Sombrero, schnappte sich den Tequila und machte es sich am Pool bequem. In der prallen Sonne überkam ihn jedoch schnell der Durst und so griff er sich den goldenen Tropfen und nahm einen ersten Zug. Kurz darauf brannte ihm höllisch die Kehle. Die Schweißperlen traten ihm auf die Stirn.

Er rannte zur Bar. Dort angekommen trank er alles, was er in die Finger bekam. Zuerst den Orangensaft, zugleich die Grenadine und quetschte sich zu guter Letzt eine halbe Zitrone in den Mund. Sein Brand ließ nach und die Schweißperlen verschwanden.

Die nullprozentigen Säfte, gemischt mit dem flüssigen Gold der Mexikaner, erschufen denn Mexican Summer - im wahrsten Sinne des Wortes. 

Arriba, abajo, al centro, adentro!  

 

(Beachte die Phasen der Zubereitung nach deinem individuellen Pegel.)

 

Zubereitung des ersten Cocktails

Einen Shaker schnappen und fünf Eiswürfeln hinzugeben , 4cl Tequila, 11cl Orangensaft einfüllen und eine Scheibe Zitrone hinein quetschen. Kräftig schütteln!

Ein Longdrink Glas nehmen und alles hineinschütten, danach langsam Grenadine hinzugeben und zu Boden sinken lassen.

Mit einer Zitronenscheibe dekorieren und genüsslich verzehren.

 

Zubereitung ab Mexican Summer Nr. 3

Irgendein Glas greifen, Eis rein, den Rest einigermaßen gleich eingießen und mit dem Finger verrühren. Finger ablecken - schmeckts?

Kosten ob die Zitrone nötig ist, wenn ja eine halbe rein, ansonsten ohne Zitrone hinter kippen.

 

Zubereitung ab Mexican Summer Nr. 5

1. Glas nehmen

2. Eis leer - Mist

3. Tequila rein – Upsi ein Schwaps zu viel

4. Willkürlich die anderen Sachen einfüllen

5. Zitrone aus dem Drink davor

6. Die Farben stimmen – hopp hopp rinn in Kopp